Schräge Komödie um die Gotttochter Éa, die ihr eigenes Neues Testament schreiben will
Links

Film-Website

Das brandneue Testament

Gott ist ein Bürger Belgiens und führt ein ganz normales, ziviles Leben mit Frau und Kind in Brüssel. Und so normal wie sein Leben sind auch seine familiären Probleme: Er hat Zoff mit Tochter Éa. Die Auswirkungen dieses Streits sind dann aber schon nicht mehr ganz so harmlos, denn da Papa Gott ist, führt es zu einem unglaublichen Chaos, als sich Éa in den Computer ihres Vaters hackt. Sie hat nämlich genug vom despotischen Verhalten des Allmächtigen und seinen Launen, die er in Form von Kriegen und Naturkatastrophen immer wieder auf die Menschheit herunterprasseln lässt. Und so durchkreuzt sie die Allmacht ihres Vaters, indem sie seine geheime Datei mit den Todesdaten aller Menschen öffnet und diese ganz persönliche Information jedem Sterblichen per SMS zukommen lässt. Prompt drehen die Menschen durch und Éa sieht ihre Chance gekommen, inmitten dieses Chaos ein brandneues Testament zu etablieren, samt neuen Aposteln und allem. Aber Gott findet sich mit der Revolte seiner Tochter natürlich nicht einfach so ab.
  


    
Belgien/F/L 2015
ein Film von Jaco van Dormael
115 Min., frei ab 12 Jahren

mit Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, Catherine Deneuve

Nominiert für den
GOLDEN GLOBE AWARD 2016
Bester fremdsprachiger Film
Das meinen die Kritiker

Der Spiegel online
"DAS BRANDNEUE TESTAMENT hält genau die Balance zwischen Polemik und Poesie - mithin ein Geschenk für wirklich die ganze Filmfamilie. "
der ganze Artikel hier

BR online
"Eine herrlich schräge und komplett gottlose Komödie über Gott..."
der ganze Artikel hier

Der Tagesspiegel
"Ein Film zum Versinken darin. Zum Lachen, zum Träumen, zum Staunen vor allem..."
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Ein echter Kino-Leckerbissen: mit leichter Hand sehr unterhaltsam inszeniert und proppenvoll mit unfassbar guten Gags. Ein himmlisches Vergnügen!"
der ganze Artikel hier

 impressum

design by manhattan-kino, created by netissimo.de